Beiträge zum Schlagwort Sicherheit

Immer weniger Blutkonserven: Norddeutsche Krankenhäuser auf Spendersuche

Vom

In Hamburg und Schleswig-Holstein geht anscheinend die Blutspende-Bereitschaft zurück. Das Universitätsklinikum Schleswig-Holstein (UKSH) verzeichnet Medienberichten zufolge in den letzten Tagen einen Rückgang an Blutspendern um etwa 20 Prozent. Der Leiter des Instituts für Transfusionsmedizin am UKSH, Siegfried Görg, erklärte, dass man bezüglich der Ursachen nur mutmaßen könne.

Mehr

Atemschutzmasken aus Handarbeit: So entsteht der begehrte Mundschutz

Vom

Desinfektionsmittel und Atemschutzmasken sind aktuell extrem begehrt und oft schnell ausverkauft. Doch die Hygieneartikel werden natürlich auch für alle anderen medizinischen Behandlungen gebraucht. Ein Krankenhaus in Friesoythe hat sich deswegen etwas einfallen lassen und Atemschutzmasken in der Caritas Werkstatt für Menschen mit Behinderung in Auftrag gegeben. Jetzt werden hier die begehrten Masken hergestellt – in Handarbeit!

Mehr

Falsche Polizisten: RTL-Zuschauer überlistet Trickbetrüger

Vom

Es ist eine perfide Masche: Betrüger geben sich am Telefon als Polizisten aus und rufen in deutschen Haushalten an. Immer wieder fallen Betroffene auf diese falschen Polizisten rein. Auch Torsten Brosch wäre beinahe Opfer der Trickbetrüger geworden - doch er hatte kurz zuvor eine RTL-Sondersendung gesehen und war gewarnt. Uns erzählt der Wolfsburger, wie er reagiert, als er den Betrüger am Telefon hat.

Mehr

„Safer City Map“: Interaktive Landkarte soll Hamburg sicherer machen

Vom

Viele haben das selbst schon einmal erlebt: Auf dem Weg nach Hause oder zur Arbeit kommt man immer wieder an diesem einen Ort vorbei, an dem man sich einfach unwohl fühlt. Angsträume nennt die Kinderrechtsorganisation "Plan International" solche Gebiete.

 

Mehr

Ein neues Projekt für die Hoffnung: Unterstützung für Bremens Brennpunktkids

Vom

Das Armutsrisiko ist deutschlandweit in Bremen am größten. Besonders für Kinder, die in Problembezirken aufwachsen, wird das immer mehr zum Problem. Ehrenamtliche Sozialarbeiter wie Sergeij Rossel bieten den Kindern und Jugendlichen mit Projekten eine Alternative zum tristen Alltag am Existenzminimum.

Mehr