Beiträge zum Schlagwort Nachrichten

Nach Lüdge: 49-Jähriger wegen schweren sexuellen Missbrauchs vor Gericht

Vom

 Es sind Taten, mit deren Folgen fünf Mädchen, im Alter von 6 und 13-Jahren, noch heute zu kämpfen haben, denn sie alle sollen sexuell missbraucht worden sein. Der Beschuldigte, ein 49-jähriger Mann aus dem Landkreis Northeim, muss sich heute vor dem Landgericht Göttingen dazu verantworten. Fahnder hatten ihn im Zuge der Ermittlungen zum hundertfachen Kindesmissbrauch auf einem Campingplatz im nordrhein-westfälischen Lügde festgenommen.

Mehr

Einbecker Feuerteufel hält die Feuerwehr in Atem

Vom

Im unermüdlichen Einsatz sind derzeit die Feuerwehrfrauen und -männer in Einbeck (Landkreis Northeim). Allein in den letzten 10 Tagen mussten die Einsatzkräfte bereits 12 Mal ausrücken – jedes Mal zu vorsätzlich gelegten Bränden. Doch damit nicht genug: Bereits im Juli hatten es die Einbecker mit einem Feuerteufel zu tun. Immer wieder brannten Gartenlauben, Gebäude und Strohballen.

Mehr

Vergiftete Rumkugeln für die Neue des Ex-Manns

Vom

Eine neue Partnerin an der Seite des Ex-Manns, das kann den Puls schon mal höher schlagen lassen. Eine 39-jährige Frau aus Lauenburg ging jedoch noch einen Schritt weiter und soll versucht haben, die neue Partnerin ihres Ex-Manns im März 2018 zu vergiften. Nun wurde die zweifache Mutter vom Amtsgericht Schwarzenbek wegen gefährlicher Körperverletzung zu einer Freiheitsstrafe von elf Monaten auf Bewährung verurteilt.

Mehr

Angst vor eigener Katze: Polizei muss in Soltau ausrücken

Vom

In der Nacht von Samstag auf Sonntag am vergangenen Wochenende sind zwei Polizistinnen zu einem Tatort der etwas anderen Art gerufen worden. Ein junges Paar aus dem Heidekreis (Niedersachsen) sah sich gezwungen die Polizei um Hilfe zu bitten, da das neue Haustier sie im Schlaf angegriffen hatte. Erst kurz zuvor ist die Katze in ihrem neuen Zuhause eingezogen, die Chemie zwischen ihnen scheint jedoch nicht gestimmt zu haben.

Mehr

Nach Corona-Fällen in Imbiss am Kieler Hauptbahnhof: Mehr als 400 Gäste betroffen

Vom

Nachdem sich sechs Mitarbeiter eines Döner-Restaurants im Kieler Hauptbahnhof nachweislich mit dem Corona-Virus infiziert haben, muss das Gesundheitsamt nun über 400 Gäste kontaktieren. Außerdem müssen weitere Mitarbeiter vorsorglich in Quarantäne.

Mehr