Beiträge zum Schlagwort Flüchtlingskrise

Ein eigenes Haus in Hamburg für 1.000€? Auf eBay verkauft die Stadt 60 kleine Holzhäuser

Vom

Mit ein bisschen Vorstellungskraft ist es eine Atmosphäre wie im Dänemark-Urlaub. Eine süße Holzhütte - nicht groß, aber es ist alles da, was man zum Leben braucht und außerdem stimmt der Preis. Bei ebay Kleinanzeigen hat die Stadt Hamburg die kleinen Hütten eingestellt und einen neuen Nutzen dafür gesucht.

Mehr

Letzte prekäre Flüchtlingsunterkunft in Hamburg geschlossen

Vom

Die Bilder der Notunterkünfte in Hamburg während der Flüchtlingskrise sind nach wie vor sehr präsent. Zeltstädte und Baumärkte dienten als provisorische Herbergen. Am Mittwoch wurde der letzte umfunktionierte Baumarkt geschlossen, doch trotz der Freude über diesen Meilenstein der Flüchtlingspolitik gibt es auch nachdenkliche Stimmen...

Mehr

Weniger Flüchtlinge in Hamburg: Notunterkünfte schließen
Weniger Flüchtlinge: In Hamburg werden Notunterkünfte geschlossen Mehr

Weniger Flüchtlinge in Hamburg: Notunterkünfte schließen

Vom

Momentan gehen die Flüchtlingszahlen im Norden zurück. Deshalb werden die ersten Notunterkünfte in Hamburg jetzt geschlossen.

Mehr

Länderchefs diskutieren in Berlin
Berlin: Carsten Sieling (SPD) und andere Länderchefs diskutieren über Flüchtlingskrise Mehr

Länderchefs diskutieren in Berlin

Vom

Bremens Bürgermeister Carsten Sieling (SPD) und sein Amtskollege Stephan Weil (SPD) stehen derzeit - wie alle anderen Länderchefs auch - vor einer großen Herausforderung: der Bewältigung der Flüchtlingskrise. Zwei Tage haben die Regierungschefs darüber jetzt in Berlin diskutiert - im Bundesrat und in der Bremer Landesvertretung.

Mehr

Grenzerfahrung für Reporter
Unzählige Eindrücke: Zwei Reporter von Antenne Niedersachsen fahren an syrisch-türkische Grenze Mehr

Grenzerfahrung für Reporter

Vom

„Geh doch zurück in dein Land“. Diese unüberlegte Aussage fällt derzeit häufiger in der aktuellen Flüchtlingsdebatte. Diese und ähnliche Aussagen sind ziemlich unangebracht, denn kaum einer weiß, was das in der Realität für die Geflohenen bedeuten würde. Zwei Reporter von Antenne Niedersachsen wollten es genauer wissen und sind mit dem Zug von Hannover aus in Richtung syrisch-türkische Grenze gefahren.

Mehr