Wie diese Stadtführung das Leben der Obdachlosen in Hamburg näher bringt

 

Was bedeutet es obdachlos zu sein? Genau das zeigen Chris und Harald in Hamburg. Beide kennen das Leben auf der Straße aus eigener Erfahrung.  Mit einer besonderen Stadtführung bringen sie die Teilnehmer an Orte, die für Obdachlose wichtige Anlaufpunkte sind. Dabei sprechen sie ungeschönt über das Leben auf der Straße, das Schlafen unter Brücken und in Häusereingängen, das sie beide jahrelang erlebt haben.

Wie so ein Stadtrundgang von Chris und Harald aussieht, sehen Sie im Video.

 

„Es ist ein Weltwunder, dass ich hier stehe“

 

Mit drei Flaschen Wodka pro Tag versuchte sich der ehemals Obdachlose und jetzige Stadtführer Chris die Einsamkeit und Kälte wegzutrinken. Er ist im Heim aufgewachsen und hat im Ruhrpott gelebt, wie er nach Hamburg gekommen ist, daran kann er sich nicht erinnern. Er war im Vollrausch.  Allerdings hätte er ohne das integrative Projekt Hinz & Kunzt auf den Hamburger Straßen nicht überlebt. „Es ist ein Weltwunder, dass ich hier stehe“, sagt der 47-Jährige.

 

2000 Obdachlose in Hamburg

 

Seit Jahren haben Chris und Harald nun schon einen festen Wohnsitz und durch die Arbeit für Hinz & Kuntz eine Struktur in ihrem Leben. "Obdachlos kann jeder werden, nicht nur die Leute aus den Ghettos, sondern jeder, da steht ein Schicksal dahinter und durch die Stadtführen kann ich Vorurteile abbauen“, erklärt Harald seine Motivation als Stadtführer tätig zu sein. Laut einer Befragung der Stadt leben rund 2000 Obdachlosen in Hamburg. Zum Vergleich, im Jahr 2009 waren es noch rund 1000 Menschen. Allerdings hat nur ein Drittel von ihnen einen deutschen Pass. Die meisten Wohnungslosen kommen aus Osteuropa sowie Ländern des Baltikums und des Balkans.

 

Sie wollen das Leben der Obdachlosen kennenlernen?

 

Die Führungen durch die Hamburger Innenstadt kosten 10 Euro (ermäßigt 5 Euro) pro Person und dauert ungefähr zwei Stunden. Eine Anmeldung ist erforderlich und kann auf der Webseite von Hinz&Kunzt direkt gebucht werden unter: https://www.hinzundkunzt.de/stadtrundgang-buchen/ . Informationen können Sie auch telefonisch erhalten: 040 32 10 83 11

Die nächsten Stadtrundgänge von Hinz & Kunzt zum Thema „Hamburger Nebenschauplätze“ finden an folgenden Sonntagen (immer um 15 Uhr) statt:

  • April: 28.
  • Mai: 12. + 26.
  • Juni: 16. + 30.
  • Juli: 14. + 28.
  • August: 11. + 25.
  • September: 15. + 29.
  • Oktober: 13. + 27.
  • November: 10. + 24.
  • Dezember: 15. + 29.

Treffpunkt: Altstädter Twiete 1-5

 

Henrike Rosenwinkel / Nicole Ide 

Mag ich