Wellness für die Kleinsten

 

Baby Spa in Hameln entspannt auch Eltern

 

Die Seele baumeln lassen,  schwerelos durchs Wasser gleiten und sich einfach mal treiben lassen - so schön verwöhnt werden seit November die Kleinsten auch in Niedersachsen. Beim sogenannten "Floating" im Baby Spa in Hameln. Wie es sich für einen echten Wellness-Tempel gehört, gibt‘s hier auch noch eine wohltuende Massage obendrauf.

"Wir waren vor drei Jahren in der Türkei und da habe ich das zum ersten Mal gesehen. Ich war total begeistert, weil unser Kleiner das total gerne mochte und ich habe auch gesehen, wie ihm das bei der Entwicklung gut tut“, so erklärt Inhaberin Semra Kilicparlar, wie sie zu dieser Idee gekommen ist.

Tatsächlich gibt es schon in Australien, Österreich oder auch in Düsseldorf Spas speziell für Babys.

 

Ab fünf Wochen kann’s losgehen

 

Ganz frisch geboren sollten die Kleinen aber nicht sein. In Hameln dürfen Säuglinge erst ab der 5. Woche in einem Whirlpool floaten. Dank eines Luftrings um den Hals gehen sie dabei auch nicht unter. Wie das genau aussieht, sehen Sie im Video.

Vor dem Planschen gibt’s in Hameln dann noch eine Massage und die Eltern lernen dabei welche Handgriffe ihren Kleinen besonders gut tun.

Sollte ein Kind aber mal keine Lust haben, wird auch nicht massiert, denn der Spa-Besuch soll in erster Line entspannen - und zwar Eltern und Kinder.

 

„Er ist sehr entspannt und schläft auch wirklich besser.“

 

Besonders Papa Ramazan Yigit freut sich über die Tipps von Semra Kilicparlar: „Ich mache es, weil‘s meinem Sohn wirklich Spaß macht und auch hilft und wenn die Mama nicht da ist, weiß ich, wie ich die Technik anwenden kann."

Durch die Massage und das Floating soll die Beweglichkeit der Kinder optimiert werden. Außerdem sei das Treiben im Becken gut bei Bauchschmerzen und Schlafproblemen.

Davon ist auch Melissa Schröter, die Mutter des fünf Monate alten Milan überzeugt: „Also ihm macht es total Spaß im Wasser und die Massage, die entspannt ihn sehr. Er ist sehr entspannt und schläft auch wirklich besser.“

Und ein entspanntes, schlafendes Kind ist für Eltern dann auch ein kleiner Luxus.

Mag ich