Virtual Reality: Das Leben aus Sicht einer Kuh

 

Wie nimmt eine Kuh ihre Umwelt und das Leben im Stall wahr? Mit einer speziellen Virtual-Reality-Brille lässt sich das nun nachempfinden. Die Brille haben Mitarbeiter des landwirtschaftlichen Bildungszentrums in Echem entwickelt. Das Ziel: Das Verständnis für die Tierbedürfnisse schärfen.
                                                                                                                                                                          Den tierischen Perspektivwechsel können Sie im Video vollziehen!


Kühe sind schnell gestresst

Die Sehkraft einer Kuh entspricht nur etwa 30 Prozent der eines Menschen. Außerdem nehmen die Wiederkäuer Unterschiede zwischen Hell und Dunkel wesentlich extremer wahr. Deshalb sind etliche Situationen für Kühe stressig, die aus menschlicher Sicht völlig unproblematisch sind – zum Beispiel das Betreten eines Stalls. Hierbei machen die hohen Lichtkontraste den Vierbeinern zu schaffen.
 

Brille soll Haltung verbessern

Mit der Kuhbrille können sich Landwirte in die Kühe hineinversetzen und das hohe Stresslevel nachempfinden. Das soll wiederum zu einem rücksichtsvolleren Umgang mit den Kühen im Alltag führen und generell zu besseren Haltebedingungen. Bisher wird die Brille nur bei landwirtschaftlichen Fortbildungen eingesetzt, langfristig soll sie aber auch in größeren Höfen und Tierpraxen zum Einsatz kommen.


Friederike Gründken/Metin Turan

Mag ich