Verschleierungs-Verbot an Kieler Uni


An der Kieler Christian-Albrechts-Universität hängt der Haussegen schief. Grund ist das Verschleierungs-Verbot während der Vorlesungen, das die Uni erlassen hat.

Anlass war, dass sich eine Studentin geweigert hatte, ihren sogenannten Niqab abzunehmen. Weshalb sich jetzt die Fronten weiter verhärten, zeigen wir im Video.

Offene Kommunikation


Die Kieler Uni argumentiert, es solle dafür Sorge getragen werden, "dass die Mindestvoraussetzungen für die zur Erfüllung universitärer Aufgaben erforderliche Kommunikation in Forschung, Lehre und Verwaltung sichergestellt sind". Dazu gehöre die offene Kommunikation, welche "auch auf Mimik und Gestik beruht". Ein Gesichtsschleier dürfe "in Lehrveranstaltungen, Prüfungen und Gesprächen, die sich auf Studium, Lehre und Beratung im weitesten Sinne beziehen, nicht getragen werden".


Quellen: RTL Nord, dpa

Niqab
Mag ich