Von wegen cruisen: E-Rollerfahrer machen was sie wollen

 

Sie fahren auf dem Gehweg, stehen zu zweit auf dem Trittbrett oder ignorieren mal kurz eine rote Ampel. Seit Beginn der E-Scooter-Verleihe gab es allein in Hamburg schon über 100 registrierte Verkehrsverstöße.

Wieso es besonders bei E-Scooter-Fahrern so viele Verkehrssünder gibt, erklärt die Polizei im Video.

 

Rollende Gefahr für den Straßenverkehr

 

Seit dem Sommer sieht man sie in Großstädten wie Hamburg und Hannover an jeder Ecke: E-Scooter. Gerade bei Touristen sind die kleinen Roller beliebt, doch bei Einheimischen und auch bei der Polizei liegen die Nerven blank. Denn die wenigsten halten sich an die Verkehrsregeln - so wird aus einem harmlosen Roller schnell eine Gefahr für den Straßenverkehr.

 

Do´s und Don´ts: Was ist beim E-Rollerfahren erlaubt?

 

Seit dem 15. Juni sind die E-Roller, die bis zu 20 Kilometer pro Stunden fahren können, bei uns zugelassen. Auf den Roller, fertig, los gilt bereits ab 14 Jahren. Einen Führerschein braucht man nicht. Damit das Fahrgefühl nicht getrübt wird, sollte man diese Regeln beachten:

 

1. Es muss immer auf der in Fahrtrichtung rechten Seite gefahren werden.

2. Bahn frei: Cruisen ist nur auf Radwegen erlaubt. Nur falls es keine gibt, darf man auf der Straße weiterfahren. Fußgängerzonen und Gehwege und Einbahnstraßen sind tabu: Sonst gelten 15 bis 30 Euro Strafe!

3. Zu zweit oder zu dritt auf dem Brett stehen geht gar nicht: Wer nicht allein mit dem Roller fährt, muss bei einer Polizeikontrolle seinen Geldbeutel zücken: Ein Bußgeld von 10 Euro droht!

4. Handy weg vom Lenker: Telefonieren oder das Smartphone in der Hand halten könnte teuer werden: 25 Euro Strafe!

5. Alkohol hinter dem Lenker: Es gelten die gleichen Grenzwerte wie für Autofahrer. Bedeutet: In der Regel sind weniger als 0,5 Promille erlaubt. Für junge Fahrer unter 21 und Führerschein-Frischlinge gelten 0,0 Promille in der Probezeit.

6. Achtung beim Abstellen der Roller: Fuß – und Radwege sollen nicht blockiert werden.

 

Antonia Giese/ Franziska Starck / Jenny Richter 

 

 

E-Scooter Kontrolle in Hamburg
Mag ich