Sicher durch den Frühling: Tipps zum Joggen in Zeiten von Corona

 

Immer mehr Norddeutschen fehlt die frische Luft und die Bewegung. Viele fangen deshalb gerade an zu joggen. Doch es gibt ein paar wichtige Regeln für Anfänger. Denn neben bequemen Laufschuhen, ist es zum Beispiel wichtig jedes Lauftraining im langsamen Tempo zu beginnen. Erst nach einer kurzen Aufwärmphase sollte man sich dann steigern, rät Sportmediziner Helge Riepenhof.

Was außerdem oft vergessen wird, sehen Sie im Video.


Aktuell besonders beim Joggen viel Abstand halten

 

Da wir beim Joggen instensiver ausatmen und unser Atem sich deshalb weiter verteilt, gleichzeitig aber auch tiefer einatmen, zählt besonders hier: Abstand halten! Am besten sogar mehr als zwei Meter. Es lohnt sich also entweder dann zu laufen, wenn wegen der Tageszeit wenig los ist, oder einfach mal eine weniger genutzte Strecke auszuprobieren.

Dann kann das Laufen eine gute Abwechslung in der Isolation sein und nebenbei unser Immunsystem unterstützen.

 

Victor Kupka/ Elena Rosemeyer

Mag ich