Stromschläge bei Autoscooter: Drei Jugendliche und ein Erwachsener in Burgdorf leicht verletzt

 

Es sollte ein spaßiges Wochenende für die Besucher des Oktobermarkts in Burgdorf werden. Doch etwas funkte dazwischen – wortwörtlich. Denn das Geländer eines Autoscooters stand unter Strom. Und das zwei Tage lang.

Stromschlag durch Geländer

Das Volksfest nahe Hannover fand vergangenes Wochenende statt. Am Freitag passierte es dann: Das Geländer eines Autoscooters stand unter Strom. Zwei 13-Jährige und ein 50-jähriger Angehöriger des Betreibers wurden leicht verletzt.

Auslöser war ein technischer Defekt

Die Feuerwehr stellte eine technische Störung an dem Fahrgeschäft fest. Der Autoscooter-Stand wurde daraufhin geschlossen und der Hauptstrom abgestellt. Ein Elektriker sollte das Geschäft überprüfen und reparieren.

Trotz angeblicher Reparatur gab es erneut einen Verletzten

Offenbar ging aber etwas schief, denn am nächsten Tag stand das Geländer wieder unter Strom. Ein 13-Jähriger wurde leicht verletzt in die Medizinische Hochschule Hannover gebracht. Das Fahrgeschäft wurde abermals geschlossen und abgesperrt.

Die Polizei stellte den schriftlichen Nachweis über die Reparatur des Elektrikers sicher. Jetzt wird wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt.

 

Jasmin Bergmann

Mag ich