Stoppelmarkt in Vechta

 

Der Stoppelmarkt ist eines der größten Volksfeste in Nordwestdeutschland und mittlerweile auch über die Landesgrenzen hinaus bekannt. Ein Highlight des Stoppelmarktes ist jedes Jahr die Vieh- und Pferdeversteigerung. Hier werden Käufe noch per Hand besiegelt. In Vechta ist das Fest so beliebt, dass traditionell am Montag Firmen sogar ihre Betriebe schließen und Schüler schulfrei bekommen, sind ja eh alle beim Feiern.

 

Eine Woche voller Highlights

 

Heute am Donnerstag findet der berühmte Festumzug statt. Mit Motivwagen, Musikkapellen und Fußgruppen führt dieser vom Stadtzentrum zum Marktgelände. Da kommt echte Karnevalsatmosphäre in Vechta auf - und das im August. Am Freitag können sich die Besucher auf die Karussells und Fahrgeschäfte stürzen und sich im Festzelt tummeln.  Den Abschluss des Stoppelmarktes bildet dann um 22 Uhr ein großes Brillant-Höhenfeuerwerk.

Hier finden Sie nähere Infos zu den einzelnen Programmpunkten.

 

Ein Fest mit Tradition

 

Der Stoppelmarkt ist eines der größten Volksfeiern in Nordwestdeutschland und lockt jährlich rund 800.000 Besucherinnen und Besucher in die Kreis- und Universitätsstadt im Oldenburger Münsterland. Er findet in diesem Jahr bereits zum 721. Mal in Vechta statt. Nicht nur Einheimische sondern auch internationale Kirmesfreunde werden in diesem Jahr „dem Fest der Feste“ wieder ordentlich einheizen.

 

Maria Patz

Stoppelmarkt in Vechta
Mag ich