Schritt für Schritt: So schneiden Sie Ihren Pony

 

Ja, im Moment gibt es wirklich Schlimmeres, aber besonders Ponyträger beschäftigt gerade nur eins: Wohin mit den Haaren vor meinen Augen? Wegstecken? Abschneiden? Denn die Friseurläden im ganzen Land sind geschlossen. Also müssen wir jetzt selbst ran.

In unserem Video erklären wir Schritt für Schritt wie es mit dem Ponyschneiden klappt und wie auch Spitzen geschnitten werden können.

 

Langsam vortasten

 

Besonders am Pony sieht man sofort, wenn es etwas schief geht, zu viel abgeschnitten wurde oder plötzlich nicht alles ganz gerade ist. Deswegen empfiehlt sich beim Ponyschnitt: millimeterweise vortasten. Schneiden Sie als Laie nur einige Millimeter ab und prüfen Sie danach, wie der Pony aussieht. Wenn er doch noch etwas kürzer soll, kann das dann problemlos ausgebessert werden.

 

Vorbereitung ist das A und O

 

Kämmen Sie den Pony vor dem Schnitt ordentlich durch, sodass er möglichst glatt auf der Stirn liegt. Hierbei können Sie den Pony auch leicht mit einer Sprühflasche befeuchten. Wer krauses, lockiges oder welliges Haar hat, sollte unbedingt mit trockenen Haaren den Pony schneiden. Zwar wären die Haare nass glatt und einfacher zu schneider, jedoch ziehen sie sich hoch, wenn sie wieder trocken werden. Der Pony könnte dadurch viel zu kurz werden.

 

Zeit lassen

 

Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen. Lassen Sie sich also Zeit, wenn Sie Ihren Pony oder Ihre Haare schneiden. Friseure haben ihr Können schließlich auch erst in der Ausbildung lernen müssen.

Und wenn doch etwas schief geht: Zum Glück sind in diesem Jahr große Haarspangen voll im Trend.

 

Linda Mürtz / Julia Freistedt / Antonia Giese

Mag ich