Sleeperoo: Übernachten im transportablen „Hotelzimmer“

 

Erlebnisübernachtungen inmitten der Natur, das kann man am Südstrand der Eckernförder Bucht erleben. Dort stehen zwei „Schlafwürfel“ von der Hamburger Erfinderin Karen Löhnert direkt am Strand.

 

Wie die Würfel genau aussehen und wie unser Reporter die Nacht im Sleeperoo erlebt hat, sehen Sie im Video.

 

Urlaub im Minimalismus

 

Ein Würfel ist 12 Kubikmeter groß, sodass sich ausschließlich ein Bett in dem Würfel befindet. Dusche und WC sind daher nicht integriert und etwa 250 Meter entfernt. Auch auf Strom muss der Gast verzichten. Die Übernachtungspreise beginnen ab 125 Euro inklusive Chillbox mit Snacks und Getränken.

 

Schlafen in der Natur – mit Schaulustigen

 

Die Würfel sind mit Panoramafenstern Richtung Meer und Himmel ausgestattet, sodass man tagsüber das Meer und nachts die Sterne im Blick hat. Neben dem Kreischen der Möwen und dem Meeresrauschen können sich auch andere Gäste am Strand befinden, sodass es das ein oder andere Mal lauter werden kann. Zudem muss der Gast mit schaulustigen Strandbesuchern rechnen, die neugierig um den Cube laufen.

 

Victor Kupka / Mandy Utes

 

Mag ich