Sie sagt Netflix & Co. den Kampf an: Deshalb ist Tanja Nielands Videothek so beliebt


In Zeiten vom Online-Video-Streaming ist der Gang zur Videothek längst überflüssig geworden. Für kleines Geld lassen sich Hollywoodklassiker und die neusten Serien ganz bequem per Knopfdruck vom Sofa aus starten. Aber es gibt sie noch immer, die Videotheken. So wie der Laden von Tanja Nieland in Upende (Ostfriesland).

Welche Filme hier noch immer heiß begehrt sind und welchen besonderen Service Tanja Nieland bietet, das erfahren Sie im Video.

 

Vom Aussterben bedroht

In den 90ern und frühen 2000ern waren Videotheken in Deutschland nicht wegzudenken. Durch Streamingdienste wurde uns das Ausleihen von Filmen aber immer einfacher und vor allem günstiger. 2008 gab es so deutschlandweit noch 2.920 klassische Videotheken, 2018 hingegen nur noch knapp 430. In Niedersachsen und Bremen wurden zuletzt nur noch 66 gezählt.

 

"Irgendwann wird alles vorbei sein"

Erst vor 3 Monaten hat Tanja Nieland nach rund 10 Jahren Mitarbeit die Videothek, samt ihrer 3 Mitarbeiter, übernommen. In die Zukunft schaut sie optimistisch realistisch: „Irgendwann wird alles vorbei sein, aber so weit denken wir nochgar nicht. Weil es läuft und wir gucken positiv in die Zukunft. Und wir ziehen das auch so lange durch, wie es irgendwie machbar ist.“

 

Mareike Baumert / Pia Lindenberg 

Mag ich