#nichtegal: Wie dieser Hashtag Hass-Kommentaren entgegenwirken soll


Wer in der Öffentlichkeit steht, braucht auch ein dickes Fell, das weiß Internet-Star Yvonne Pferrer nur zu gut. "Also ich habe dann auch wirklich geguckt, ist irgendwas falsch an mir," erzählte sie am Montag den Schülern der Bremer Oberschule im Park. Für viele hier ist sie ein Vorbild - und deshalb hat sie eine wichtige Botschaft mitgebracht: Als Unterstützerin der Initiative #nichtegal, will sie Jugendliche deutschlandweit stärken, Hass-Kommentaren entgegenzutreten. 

Wie der Hashtag dabei helfen soll, weiß Grit Gadow.

>> Hilfe bei Cybermobbing finden Betroffene unter anderem hier:

www.nummergegenkummer.de - Betroffenen von Cybermobbing bietet die Nummer gegen Kummer kostenfreie telefonische Beratungsangebote: 0800/1110333 für Kinder und Jugendliche, 0800/1110550 für Eltern.

www.juuuport.de - Selbsthilfe-Plattform der Niedersächsischen Landesmedienanstalt. Hier geben ehrenamtliche Scouts zwischen 14 und 18 Jahren, die durch Fachkräfte geschult werden, ihren Altersgenossen Tipps

www.jugendschutz.net - Kompetenzzentrum von Bund und Ländern für den Schutz von Kindern und Jugendlichen im Internet

www.cybermobbing-hilfe.de - Seite mit vielen hilfreichen Tipps

#nicht egal: Schulworkshop in Bremen gegen Hass im Netz
Mag ich