Schlagabtausch im Gotteshaus


Am vergangenen Sonntag fand in der St. Marien-Kirche in Husum der zweite nordfriesische Predigt-Slam statt. Fünf „Slammer“ trauten sich während des Gottesdienstes vor die Gemeinde um einen bestimmten Text aus dem Lukas-Evangelium neu zu interpretieren.

Wer den Poetry-Slam im Gotteshaus letztendlich gewinnen konnte, zeigen Ihnen unsere Reporterinnen Katharina Steinhöfel und Isabell Kutz im Video.

Die Heilung eines Blinden bei Jericho


Der Vers aus dem Lukas-Evangelium, den die Poetry-Slammer neu interpretierten, war „Die Heilung eines Blinden bei Jericho“ (Lukas 18, 35-43). Viele Regeln gab es nicht bei dem Wettbewerb: Alles Vorgetragene musste aus der eigenen Feder stammen; jeder Teilnehmer hatte maximal drei Minuten Zeit. Am Ende entschied das Publikum wer gewinnt.

Poetry-Slam in Husum


Hier können Sie sich die verschiedenen Slammer noch einmal vollständig ansehen:


Mag ich