Saugute Idee: Mobile Schweineställe für glückliche Schweine

 

Die Borstentiere von Landwirt Peer Sachteleben aus Osnabrück haben Schwein gehabt : Denn der 25-jährige hat die weltweit ersten mobilen Schweineställe entwickelt! So können sich die Tiere das ganze Jahr über drinnen und draußen aufhalten.

 

Was dahinter steckt, sehen Sie im Video!

 

Glücklicher Bauer und Glückliche Schweine

 

Seit rund einem Jahr betreibt Peer Sachteleben den Schlehbaumhof in Osnabrück. Von Anfang an wollte er seinen Schweinen genügend Auslauf bieten, muss gleichzeitig aber auch die Auflagen des Veterinäramtes erfüllen. Die Gesetze verbieten ihm aufgrund der afrikanischen Schweinepest zunächst die Freilandhaltung seiner Tiere.

 

Mobile Auslaufhaltung

 

2017 entwickelte er dann mit seinem Vater die Idee der mobilen Auslaufhaltung – Einer Kombination aus Freiland– und Stallhaltung. Die Schweine haben einerseits einen warmen Rückzugsort und sind vor Wind und Wetter geschützt, können andererseits aber jederzeit in den Stall gehen – Futter und Wasser inklusive.
Der mobile Stall kann direkt auf dem Acker stehen und ist somit eine Weltneuheit - Ganz ohne Strom und Heizung! Für die perfekten Temperaturen sorgen eine spezielle Wandisolierung, Gummilamellen und Türklappen.

 

Preisgekrönte Idee

 

Damit die Ackerflächen nicht zu sehr belastet werden, setzt Peer Sachteleben die Schweinemobile alle ein bis zwei Monate um. So haben die Schweine eine saubere neue Auslauffläche und gleichzeitig kann sich der Boden wieder regenerieren. Bei Erkrankungsgefahren, wie z.B. der afrikanischen Schweinepest, können die mobilen Ställe ganz normal verschlossen werden und erfüllen die Auflagen zum Seuchenschutz. 

Mittlerweile hat der Landwirt schon elf mobile Schweineställe gebaut und dafür den Innovationspreis Tierwohl 2019 gewonnen – Eine saugute Idee, wie wir finden!

 

Mehr Informationen zu den mobilen Schweineställen und dem Schlehbaumhof finden Sie hier!

 

Lena Wendt/ Jenny Richter 

Mobile Schweineställe aus Osnabrück
Mag ich