Enttäuschung


Eigentlich waren sich das  Bundesamt für Strahlenschutz und die Bürgerinitiative Asse Koordinationskreis einig.

Das marode Salzbergwerk bei Wolfenbüttel, in dem 126.000 Atomfässer lagern, soll sicher stillgelegt werden. Die radioaktiven Abfälle sollen raus. Jetzt gibt es aber wieder Streit, denn das Bundesamt hat einen Schacht zubetoniert und die Initiative fürchtet, dass das die Rückholung des Atommülls behindern könnte. 


Was da genau los ist – unsere Reporterin Anna-Lena von Hodenberg hat nachgefragt. 

Schlagworte
Mag ich