Ehrenamtliches Filmprojekt feierte in Hannover Premiere


Zwei Jahre hat eine Filmcrew rund um Filmemacher Roman Meyer-Paulino und Tanzlehrer Mark Rudi an dem Kurzfilm "Romeos Erbe" gearbeitet - und das komplett ehrenamtlich.

Ein syrischer Flüchtling und ein deutsches Mädchen verlieben sich unsterblich ineinander. Was als romantische Liebesgeschichte beginnt, endet in einer Tragödie - denn die frische Liebschaft stößt auf Widerstand.

"Romeos Erbe" heißt der Kurzfilm aus Hannover, der mit Tanz, Gesang und ganz großen Emotionen diese Geschichte erzählt. Was die Motivation für dieses Mammutprojekt war: Unsere Reporterin Julia Franz hat bei der Filmpremiere am vergangenen Samstag nachgefragt.

Mag ich