Gegrillte Jakobsmuscheln mit schwarzem Knoblauch


Zutaten für 4 Personen:

16 St. Jakobsmuscheln (am besten frische in der Schale)
Fleur de Sel
4 Blätter frischer Salbei
2 Zehen schwarzer Knoblauch
4 St. rote Paprika
2 Zweige frischer Thymian und Rosmarin
Salz und Pfeffer, Olivenöl
4 Scheiben Serrano-Schinken dünn geschnitten
Pius-Olivenöl

Zubereitung:

Die rote Paprika in eine passende kleine Pfanne oder Topf stellen und die Kräuter zugeben. Dann mit Olivenöl beträufeln, salzen und pfeffern und in dem 250° C heißen Ofen ca. 12-14 Minuten schmoren.
Aus dem Ofen nehmen und die Paprika noch 15 Minuten abgedeckt stehen lassen, so können Sie die Haut besser abziehen. Die enthäutete Paprika in Dreiecke schneiden und den Rest naschen oder morgen früh in das Frühstücksrührei schneiden. Wichtig ist, dass Sie den entstandenen Saft mit dem Olivenöl nicht weggießen, dies ist unsere Sauce.

Die Jakobsmuscheln wie im Beitrag gesehen aus der Schale holen und säubern. Den Schinken mit etwas Olivenöl in einer beschichteten Pfanne kross auslassen und auf Küchenkrepp geben. Jetzt die Jakobsmuscheln in einer heißen Grillpfanne mit etwas Olivenöl und dem gezupften Salbei von jeder Seite ca. 2 min mit Grillmuster glasig braten. Die Bratdauer hängt von der Größe der Muscheln ab. Sie sollten beim seitlichen Zusammendrücken einen leichten Widerstand spüren.

Zum Anrichten die enthäutete Paprika auf den vorgewärmten Teller legen und mit dem Paprikasaft übergießen. Die Jakobsmuschel auf die Paprika geben und mit dem in Scheiben geschnittenen schwarzem Knoblauch und dem krossen Salbei belegen. Zwischen die Muscheln den krossen Schinken stecken.

Dazu leckeres Brot oder Crostini!

Guten Appetit wünschen Stephan und Jochen

Jakobsmuscheln
Schlagworte
Mag ich