„Respect my size“: Hamburger Plus-Size Model startet Kampagne gegen Dicken-Bashing

 

Kurvige Frauen haben immer wieder mit vielen Vorurteilen und üblen Beleidigungen zu kämpfen. Damit soll jetzt Schluss sein, hat sich die Bloggerin Julia Kremer, die Jules genannt wird, gedacht. Ihre Reichweite von über 80.000 Followern auf Instagram und die von weiteren Kolleginnen nutzt sie nun, um sich gegen  Body-Shaming von Plus-Size-Menschen stark zu machen.

 

Die provokanten Sprüche auf nackter Haut sehen Sie im Video.

 

Auch die Schwester von „Prince Charming“ ist mit dabei

 

Mit ihren sieben Influencer-Freundinnen startet Jules nun auf Social Media den Aufruf „#respectmysize“. Darunter ist auch die 32-jährige Sabrina Puschmann aus Hamburg. Ihr Bruder Nicolas ist als „Prince Charming“ für seinen athletischen Körper aus der gleichnamigen schwulen Vox-Dating-Show bekannt. Nun möchte Sabrina Puschmann zeigen, dass es viele Schönheitsideale gibt, „weil ich einfach möchte, dass jeder so genommen wird, wie er ist. Es geht um mehr Vielfalt. Jeder sollte so sein, wie er ist“, sagt sie.

 

Diskriminierung startet häufig schon in der Schulzeit

Schönheit liegt im Auge des Betrachters, lautet ein bekanntes deutsches Sprichwort. Doch das scheint vielen egal zu sein. Schon in der Schulzeit wurde Jules mit wüsten Beschimpfungen konfrontiert. Ständig wurden ihr Diät-Tipps gegeben. Diskriminierende Sprüche muss sich die 31-Jährige bis heute anhören. Erst vor kurzem habe ihr ein fremder Mann auf der Straße gesagt: „Du fette Sau, beweg Dich mal!“

 

Kampagne stößt auf große Resonanz

 

Jules erhält, wie sie sagt, sehr viele Nachrichten. 500 Nachrichten seien es im Schnitt pro Tag, von Frauen, die ähnliches durchmachen müssen. Jules und die anderen Plus-Size-Bloggerinnen kämpfen weiter mit einer klaren Botschaft: Nein, Menschen mit mehr Gewicht sind nicht hässlich.

 

Katharina Steinhöfel / Christo Tatje

Mag ich