Projekt „PATENT“: Ehrenamtliche machen Flüchtlinge fit für den Arbeitsmarkt

 

Wie schreibe ich eine Bewerbung? Wie verhalte ich mich bei der Probearbeit? Schwierig! Insbesondere wenn sprachliche Barrieren und kulturelle Unterschiede hinzukommen – wie etwa bei Mohamed aus Syrien. Deshalb greift das Projekt „PATENT“ der Diakovere Annastift in Hannover ihm und anderen Flüchtlingen beim Berufseinstieg unter die Arme.

 
Mohameds bewegende Geschichte und warum ihm das Projekt Halt und Hoffnung gibt, sehen Sie im Video.

 

Paten als Patentlösung  

 

Die Mitarbeiter des Projekts gehen individuell auf die Fähigkeiten und Interessen ihrer Schützlinge ein. Jeder Flüchtling erhält einen Paten, der ihn ganz speziell unterstützt – von der Berufswahl über die Bewerbung bis hin zu den konkreten Arbeitsabläufen.


Chance für die Pflege


Der Pflegemangel in Deutschland ist massiv: Laut einer Prognose des Bundes-Sozialministeriums fehlen in der Altenpflege bis zum Jahr 2030 rund 52.000 Fachkräfte. Ein Teil der Lösung sollen nun Flüchtlinge sein, die sich mit den PATENT-Ehrenamtlichen einen Weg in den Pflegeberuf bahnen.


Metin Turan / Svea Abraham

Projekt PATENT
Mag ich