Aufwind für Olpenitz

 

Feriendorf mit knapp 1000 Häusern geplant.

 

Schleswig-Holstein hatte Großes vor mit dem ehemaligen Marinehafen Olpenitz in Kappeln. Auf dem Gelände sollte Nordeuropas größte Ferienanlage mit 6.000 Betten entstehen.

 

Doch dieser Traum endete 2011 mit der Insolvenz. Für die ansässigen Unternehmen und die Tourismusbranche ein herber Rückschlag. Jetzt hat der neue Investor verraten, wie er aus dem  Militärgelände doch noch ein Erholungsgebiet machen will.

 

Reporterin Henrike Rosenwinkel berichtet.

 

Port Olpenitz
Schlagworte
Mag ich