Bremen in den Miesen


Einmal wie Dagobert Duck auf einem stets steigenden Geldhaufen sitzen - davon kann Bremens Finanzsenatorin Karoline Linnert (Bündnis 90/Die Grünen) nur träumen. 

Sie sitzt zwar auch auf einem riesigen Berg, allerdings besteht der nur aus Schulden. Die Hansestadt ist mit mehr als zwanzig Milliarden Euro in den Miesen - und damit jeder einzelne Bremer mit mehr als 30.000 Euro. Das ist ein trauriger Spitzenplatz in Deutschland.

Warum der Finanzsenatorin trotzdem nicht das Lachen vergeht, hat sie unserem Reporter David Römhild in unserem wöchentlichen Polittalk verraten.

Polit-Talk mit Karoline Linnert
Mag ich