Ostfriesische Inseln in Alarmbereitschaft


Nach der Havarie des Megafrachters "MSC Zoe" in der Nordsee vor Borkum wird weiter nach den über Bord gegangenen mehr als 200 Containern gesucht. Drei von ihnen sollen Gefahrgut enthalten haben. Ein Sack mit giftigem Puder wurde bereits an einem Strand in den Niederlanden gefunden, aber auch Container mit ungefährlichem Inhalt wurden schon angespült.

Unsere Reporterinnen Alisha Elling und Juliana Schatzschneider berichten im Video über den aktuellen Stand der Bergungsarbeiten.

Puder wird untersucht


Nach ersten Erkenntnissen handelt es sich bei dem angespülten Puder um einen Stoff aus der Gruppe der Peroxide, meldeten die Behörden der Provinz Friesland am Donnerstag. Die Substanz werde nun untersucht. In dem Sack seien etwa 25 Kilo Puder. Tests sollen ergeben, welcher Stoff genau es ist. Erst dann wisse man, wie stark giftig das Pulver ist.


Quellen: RTL Nord, dpa

MSC Zoe
Mag ich