Niedersächsischer Landtag beschließt Mindestlohn


Niedersachsen macht es den Bundespolitikern vor und beschließt am Mittwoch im Landtag in Hannover den Mindestlohn. Zwar nicht generell - aber zumindest für alle Aufträge, die in Landesbehörden, Kreis- und Rathäusern vergeben werden.

Das sogenannte Vergabegesetz sieht künftig viel strengere Regeln vor: Einer der wichtigsten Punkte ist ein verbindlicher Lohn von mindestens 8 Euro 50 pro Stunde. Unsere Reporter Suana Meckeler und Alexander Gurgel über Befürworter und Gegner des Gesetzes.

landtag3010b
Schlagworte
Mag ich