Wie kam es zu dem Unfall auf dem Nord-Ostsee-Kanal

 


Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Rendsburger Schwebefähren-Führer.

Nach der Kollision der Rendsburger Schwebefähre Anfang Januar mit einem Frachter, ermittelt jetzt die Staatsanwaltschaft Kiel gegen den Fährführer. Es bestehe der Verdacht eines gefährlichen Eingriffs in den Schiffsverkehr. Es gehe auch um Körperverletzung, da ein Fährpassagier verletzt worden ist. Fraglich ist zudem, ob die historische Schwebefähre überhaupt wieder ihren Betrieb aufnehmen wird. Wie geht es weiter und warum kam es zu dem Unfall?

Reporterin Sarah Ricklefs berichtet.

Kollision zwischen Frachter und Schwebefähre
Mag ich