Moorbrand bei Meppen sorgt für Einsätze der Feuerwehr Hamburg


Am gestrigen Dienstag Nachmittag gingen in der Rettungsleitstelle der Feuerwehr Hamburg über den Notruf 112 mehrere Meldungen über Brandgeruch ein, der auf den Straßen wahrnehmbar, aber nicht genau lokalisierbar sei. Die Feuerwehr konnte jedoch nach umfassenden Erkundungen keine Brandstellen und auch keine Rauchentwicklung feststellen

Hinweise in den sozialen Netzwerken


Zusätzlich zu den Notrufen wurde die Feuerwehr Hamburg über die Sozialen Netzwerke Facebook und Twitter mehrfach zu Brandgeruch angefragt. Recherchen des Lagedienstführers der Feuerwehr Hamburg ergaben, dass in den Leitstellen der benachbarten Landkreise ebenfalls mehrere Anrufe zu nicht genauer lokalisierbarem Brandgeruch eingegangen waren.

Ursprung im Emsland


Ursache für die Notrufe in Hamburg und Umgebung ist offenbar ein Moorbrand im Landkreis Emsland, nahe Meppen. Dort brennen seit fast einer Woche auf einem Bundeswehrgelände mehrere Hektar Moorgebiet mit einer zum Teil sehr starken Rauchentwicklung. Bedingt durch die seit Montag vorherrschenden Süd-West-Winde wurde der Brandgeruch über 230 km bis an die Elbe nach Hamburg getragen, wie der Deutsche Wetterdienst auf Nachfrage bestätigte, und löste hier Einsätze der Feuerwehr aus.

Quelle: Feuerwehr Hamburg

Feuerwehr
Mag ich