Gewaltopfer schreibt Buch


Ein Jahr hat es gedauert, bis Kader K. über die Torturen sprechen konnte, die sie erleben musste.

Sie wurde im letzten Jahr von ihrem Mann zusammengeschlagen, mit einem Messer schwer verletzt und dann an ein Auto gebunden und durch Hameln geschleift. Über ihre Angst, die Schmerzen, aber auch ihre Hoffnung hat die 29-Jährige jetzt ein Buch geschrieben, mit dem die Kurdin vor allem anderen Frauen Mut machen möchte, sich gegen brutale Ehemänner zu wehren.

Unsere Reporterin Gislind von Vegesack berichtet.

Mag ich