Lotto King Karl zum Streit um HSV-Hymne: "Ich sehe das völlig entspannt“

 

„Hamburg, meine Perle“ ist Liebeshymne an Hamburg und an den HSV. Seit Tagen erregt eine heiße Debatte um den Vereinssong die Gemüter in allen Medien. Aber was sagt der Macher, Lotto King Karl selbst zur Diskussion? Auf seinem Jubiläumskonzert am Sonnabend im Hamburger Stadtpark, schenkt er seinem Publikum dazu kein Wort. Dabei waren überwiegend Fußballfans zu Lottos 50. Stadtpark-Konzert gekommen und die haben sehnsüchtig auf ein Statement von Lotto zur HSV-Hymne gewartet.

 

Was er uns Backstage zum ganzen Meine-Perle-Dilemma sagt, erfahren Sie im Video.

 

Das Ende einer 14-jährigen Vereinstradition droht

 

Führende Fans des HSV hatten beklagt, der Lottos Song passe nicht mehr zum Zweitligisten Hamburger SV und solle abgeschafft und nicht mehr vor jedem Heimspiel im Stadion von Lotto gesungen werden. Das wäre das Ende einer 14-jährigen Vereinstradition.

 

Stadtpark Publikum will den Song behalten

 

Statt offensiv auf seinem Open-Air-Konzert Farbe zu bekennen, überließ Lotto King Karl lieber einem anderen das Wort auf der Stadtpark-Bühne. Der Stadionsprecher vom Bremer Weserstadion Arnd Zeigler sprach sich klar für Lottos Perle aus und heizte dem Publikum ein, hier und jetzt im Stadtpark mit seinen Stimmbändern abzustimmen. Klar, war der Jubel hier für die HSV-Hymne groß, denn Lotto-Fans lieben das Lied einfach.

 

Machen Sie mit und stimmen ab!

 

Auch unsere RTL Nord Facebook-User haben eine Meinung dazu, ob sie „Hamburg meine Perle“ als HSV-Hymne behalten oder lieber abschaffen möchten. Wenn auch Sie bei unserer Facebook-Umfrage noch mitmachen und abstimmen möchten, dann klicken Sie hier! (Die Umfrage läuft noch bis Donnerstag.)

 

  Autorin: Nicole Ide

Mag ich