Leckere Rezepte aus Weihnachtsresten: So geht's!


Übrig gebliebenes Weihnachtsgebäck jetzt noch verwerten? Kein Problem mit unseren Rezepten. Hier trumpfen Stollen, Spekulatius und Kekse noch einmal richtig auf. Viel Spaß beim Nachkochen.   


Stollen-Energyball

100 g Stollen

50 g Haferflocken

50 g Joghurt

50 g Cranberries

10 g Chiasamen

Und so geht's: Außer die Haferflocken alle Zutaten im Mixer pürieren, anschließend die Haferflocken untermischen und etwa 20 Minuten quellen lassen. Sobald die Masse eine nicht mehr zu klebrige Konsistenz hat, kleine Kugeln formen und beispielsweise durch Kokosraspeln, Mandeln, Pistazien oder Nüsse wälzen.

 

Spekulatius-Serviettenknödel

200 g trockenes Brot

100 g Spekulatius

400 ml Milch

Salz, Thymian

2 Eigelbe

Und so geht's:  Kekse und Brot in einer Schüssel grob zerkleinern, Milch mit Thymian und Salz aufkochen und heiß über die Brotstücke gießen. Gut verrühren und in Frischhaltefolie und Alufolie zu einer Rolle formen, an den Enden festzurren. Für etwa 45 Minuten im Backofen köcheln lassen. Nach dem Auskühlen die Knödel auspacken, klein schneiden und in der Pfanne anbraten.

Jetzt beispielsweise Nüsse und Paprika zugeben. Alles in eine Schüssel geben und mit frischem Blattsalat mischen, mit Öl und Orangensaft marinieren. 

 

Mandarinen-Keks-Trifle

100 g Crunchy-Kekse

150 g Quark

5 Mandarinen

1 Eiklar

80 Zucker

Zitrone

Und so geht's: Kekse kaputt schlagen! Mandarinen schälen und grob schneiden. Die Mandarinen und den Saft mit ein paar feinen Keksbröseln binden und als unterste Schicht ins Glas geben. Quark mit etwas Zitronensaft glatt rühren und als  zweite Schicht in das Glas geben. Als nächstes grobe Keksstücke obenauf schichten. Eiklar mit dem Zucker zu Baiser aufschlagen und über die Brösel geben. Kurz abflämmen.

Gutes Gelingen und guten Appetit. 

Rezept
Mag ich