Landwirt entsetzt: Vier Kühe von Weide geklaut

 

Die Kühe von Landwirt Jörg Hauschildt wurden am Mittwoch von seiner Weide an der Kellinghusener Straße zwischen Quarnstedt und Wrist geklaut. Für ihn entsteht nicht nur ein großer wirtschaftlicher Schaden, die Diebe haben außerdem ausgerechnet seine Lieblingskuh Tapsi geklaut.

 

In unserem Video erzählt Jörg Hauschildt selbst vom Diebstahl.

 

Diebe fuhren einfach mit großem Fahrzeug auf die Wiese


Die Polizei ermittelt jetzt was am Mittwoch passiert sein könnte, nachdem ein Mitarbeiter von Jörg Hauschildt um 4:30 Uhr noch einmal nach den Kühen gesehen hatte. Als er um 12:30 Uhr wieder die Weide kontrollierte, fehlten die Tiere. „Wir gehen davon aus, dass die unbekannten Diebe mit einem größeren Fahrzeug samt Anhänger auf die Koppel gefahren sind und dort die tragenden Rinder aufgeladen haben und dann in unbekannte Richtung davongefahren sind“, sagt Maike Pickert von der Polizeidirektion Itzehoe.

 

Schaden über 8.000 Euro


Der 55-jährige Landwirt erleidet durch den Diebstahl einen hohen wirtschaftlichen Schaden. Die Kühe sind zusammen 8.000 Euro wert. Hinzu kommt die Tatsache, dass sie trächtig sind und eigentlich für Nachwuchs auf der Weide sorgen sollten. Außerdem fallen die Einnahmen durch die Milch der Kühe weg. Doch nicht nur das. Für Jörg Hausschildt sind es nicht einfach vier Kühe, es sind Polly, Rika, Tinka und Tapsi, die ihm ans Herz gewachsen sind. Seine größte Sorge ist, dass die Kühe und damit auch ihre Kälber getötet werden könnten um ihr Fleisch zu verkaufen. Denn verkaufen können die Diebe sie ohne den jeweiligen Rinderpass nicht.

 

Belohnung für den entscheidenden Hinweis


Wer am Mittwoch zwischen 4:30 Uhr und 12:30 Uhr etwas verdächtiges in dem Gebiet zwischen Quarnstedt und Wrist beobachtet hat, kann sich über die Telefonnummer 04822 / 20980 mit der zuständigen Polizei in Verbindung setzen. Darüber hinaus verspricht die Versicherung von Jörg Hauschildt eine Belohnung in Höhe von 1500 Euro für den entscheidenden Hinweis.

 

Elena Rosemeyer/ Katrin von Danwitz/ Andreas Geerken

Mag ich