Kulleraugenalarm in Friedrichskoog: Heuler ziehen in Aufzuchtbecken

 

Pepe, Schnuffy und ihre drei Mitbewohner wachsen in der Auffangstation Friedrichskoog ohne ihre Seehundmamas auf. Den nächsten Schritt, oder Watschler, in die Selbstständigkeit machten die Heuler heute. Wie sehr die fünf sich über ihre neue Bleibe gefreut haben, sehen Sie im Video.

 

Jetzt heißt es: Gewicht zulegen

 

Als Pepe vor rund 3 Wochen in die Station kam, ist nicht klar, ob er durchkommen würde. Heute wiegt er knapp acht Kilo und hat ordentlichen Appetit. Noch müssen alle Kleinen gefüttert werden, die Pfleger bereiten sie jetzt aber langsam auf‘s Leben in der Freiheit vor und da steht dann auch mal ganzer Fisch auf dem Speiseplan. Denn in den nächsten 10 Wochen sollen sie ihr Traumgewicht von 25 Kilo erreichen - dann sind sie kräftig genug um ausgewildert zu werden.

 

Autoren: Alexander Müschen / Mareike Baumert

Mag ich