Klein Amsterdam in Nordfriesland - ein Tag in Friedrichstadt

 

Wer keine Lust hat in Zeiten von Corona ins Ausland zu düsen, der bleibt doch lieber hier und kann den wunderschönen Norden genießen. In unserer Reihe „Ein Tag in…“ stellen wir Ihnen Ausflug-Tipps aus unserer Redaktion vor und wir starten mit dem schönen Friedrichstadt.

 

Luftkurort zwischen Flüssen

 

„Wo die Gracht glücklich macht“, so wirbt das schleswig-holsteinische Friedrichstadt. Und tatsächlich fühlt man sich ein bisschen wie in den Niederlanden. Der Luftkurort liegt zwischen den Flüssen Eider und Treene in Nordfriesland. Eigentlich wollte der Grunder und Herzog Friedrich III. von Schleswig-Gottorf im 17. Jahrhundert aus Friedrichstadt mit Hilfe einiger Niederländer eine Handelsmetropole mit starkem Hafen erschaffen, aber daraus wurde nichts. Dafür ist es aber ein verträumtes Städtchen mit schönstem niederländischem Charme in Norddeutschland geworden.

 

Das sollten Sie sich nicht entgehen lassen

 

Ein Bummel durch die Straßen und dabei einen Blick auf die Treppengiebelarchitektur werfen, die sich besonders schön am Marktplatz zeigt. Außerdem sollten und die kleinen Cafés und Restaurants genießen, in der Prinzenstraße gibt’s da reichlich Auswahl.

 

Ab auf’s Wasser

 

Man bekommt allerdings erst einen richtigen Eindruck, wenn man Friedrichstadt auch vom Wasseraus entdeckt. Entweder mit einem Der Grachtenschiffer für 10 Euro pro Person oder mit einem gemieteten Kanu (2-3 Kanu ab 12 Euro). Mehr Infos dazu gibt’s auch unter www.friedrichstadt.de

 

Klein Amsterdam in Nordfriesland - ein Tag in Friedrichstadt

Unser Gastro-Tipp: Flammkuchen am Kanal

 

Wer gern bei einem Glas Wein oder einer Flasche 1621, dem Bier für Friedrichstadt, und Flammkuchen am Kanal sitzen möchte, kann das in der Kajüte 1876 in der Holmertorstraße 11. Dort sitzt man direkt am Wasser und kann den vielen Gästen auf den Flussschiffen, Kanus und Tretbooten dabei immer nett zuprosten.

 

Gute Anreise mit Auto oder Bahn 

 

In Friedrichstadt direkt braucht man kein Auto, alles ist zu Fuß prima zu erreichen. Aber angrenzend an die Altstadt gibt es Parkplätze. Das Holländerstädtchen lässt sich gut mit der Bahn erreichen. Von Hamburg aus fahren Sie ca. zwei Stunden.

 

Wir haben noch weitere Ausflugs-Tipps für Sie

 

Ein Tag in Husum / Ein Tag auf der Helgoländer DüneEinfach mal raus: Diese Nord-Ausflüge machen richtig Spaß 

Nicole Ide

Friedrichstadt
Mag ich
Von wegen graue Stadt: Ein Tag in Husum Mehr
Bei Badewetter wie in der Karibik - ein Tag auf Helgolands Düne Mehr