Klage aus Korea: Altkanzler Schröder mit Schmerzensgeld-Forderung konfrontiert


Altbundeskanzler Gerhard Schröder ist bekanntlich kein Kind von Traurigkeit. Der 75-Jährige gilt als Lebemann; auch deshalb, weil er inzwischen stolze fünf Mal geheiratet hat - zuletzt im Mai 2018. Und genau das könnte ein juristisches Nachspiel haben. Den der Ex-Mann seiner jetzigen Frau will Entschädigung wegen seelischer Qualen!

  

"Gesichtsverlust" soll 75.000 Euro kosten

 
Anfang August erreicht das Amtsgericht Hannover ein Brief aus Südkorea. Der Inhalt: eine Klage gegen den Altbundeskanzler. Catharina Erps, Sprecherin des Amtsgerichts, sagt dazu: "Es ist eine Zivilklage auf Schadensersatz und Schmerzensgeld des ehemaligen Ehemannes von Frau Schröder-Kim gegen Herrn Schröder". Das Amtsgericht Hannover hat mit der Klage an sich nichts zu tun - ist in diesem Fall sozusagen nur Überbringer der schlechten Nachrichten. Kerninhalt der Klage: Gerhard Schröders Ehefrau Soyeon Schröder-Kim soll ihren damaligen Ehemann, einen südkoreanischen Schönheitschirurgen, mit dem Altkanzler betrogen haben. Damit habe Gerhard Schröder die Ehe und das Ansehen des Südkoreaners zerstört. Deswegen fordert der Arzt nun satte 75.000 Euro Schmerzensgeld. Soyeon Schröder-Kim verweist allerdings darauf, dass ihre vorherige Ehe bereits zerrüttet gewesen wäre, als sie den ehemaligen Bundeskanzler kennenlernte.

  

Schröder muss wohl nicht nach Südkorea

 
Dass Gerhard Schröder tatsächlich in Seoul vor Gericht muss, ist aber eher unwahrscheinlich. Sollte es überhaupt zu einer Anklage kommen, könnte sich der Altkanzler von einem Anwalt vertreten lassen und müsste nicht persönlich anwesend sein. Gerhard Schröder und Soyeon haben sich 2015 bei einem Wirtschaftstreffen in Südkorea kennengelernt. Zum damaligen Zeitpunkt waren beide noch mit ihren vorherigen Partnern verheiratet. Von Doris Schröder-Köpf ließ sich der Altkanzler erst 2018 scheiden, ihre Trennung wurde allerdings schon drei Jahre zuvor bekannt. Nur kurz nach der Scheidung heiratete der Hannoveraner seine jetzige Ehefrau.

 

 

Irma Neves / Patrick Testa-Kreitz

Mag ich