Uni Kiel verhängt Schleier-Verbot


Die Kieler Universität hat nach einem Konflikt mit einer muslimischen Studentin eine Vollverschleierung des Gesichts in Lehrveranstaltungen verboten. Die Studentin soll Deutsche sein und zum Islam konvertiert sein. Auch nach mehrfachen Ermahnungen von ihrem Dozenten, nicht voll verschleiert zur Uni zu gehen, habe sie sich geweigert dieser Ermahnung zu folgen. Nun gibt es ein offizielles Schleierverbot an der Christian-Albrechts-Universität in Kiel (CAU).

«Auf dem Campus könnten Studierende aber auch eine Burka oder eine Niqab, die nur einen Augenschlitz zulässt, tragen», sagte Uni-Sprecher Boris Pawlowski am Mittwoch. Das Präsidium beschloss das Schleierverbot in einer Richtlinie vom 29. Januar.

Zwischenzeitlich hat die Redaktion erfahren, dass die Studentin die Universität nicht verlassen hat und ihr Studium dort fortführt.

Karin Prien von der CDU begrüßt das Verbot und will es auf die Schulen im Land ausweiten. Über diesen einmaligen Fall berichtet Katharina Steinhöfel.

Quelle: RTL Nord, dpa

Mag ich