„Kicken mit Herz“: Promis spielen in Hamburg für herzkranke Kinder

 

Für die Kleinen kommen sie extra gern ins Schwitzen: 35 Promis, darunter Jorge González, Elton und Johannes Oerding treten auf dem Fußballplatz gegen Ärzte des UKE an und sammeln so Spenden für das Kinderherzzentrum.

Das Tor des Tages im Outfit des Tages, sehen Sie im Video.

 

Placebo Kickers gegen Hamburg Allstars

 

70 Minuten schenken sich das Ärzteteam und die Prominenten nichts- die Entscheidung muss schließlich ein Elfmeterschießen bringen. Und das, obwohl nicht alle Promis in bester Form sind: „Mit Training haben wir’s nicht so“, gibt Torwart Tim Mälzer zu. Und Hamburgs Zweite Bürgermeisterin Katharina Fegebank (B´90/Grüne) kündigt schon vor dem Spiel an, die meiste Zeit von der Bank aus die Daumen zu drücken.

 

4.000 Zuschauer feuern an

 

Das Hoheluft-Stadion ist an diesem Nachmittag proppenvoll. Unter den Fußballfans ist auch Ela Sayan und hat direkt ihre ganze Familie mitgebracht. Ihr ist das Benefizspiel besonders wichtig „weil ich selber eine Erwachsene mit angeborenem Herzfehler bin“ und sie seit 33 Jahren von den Ärzten des UKE behandelt wird.

 

Seit 2008 wird für den guten Zweck gebolzt

 

Initiator von „Kicken mit Herz“ ist der stellvertretende Klinikdirektor Thomas Mir. Er hat nun schon zum elften Mal dieses besondere Spiel organisiert und insgesamt 64 mehr oder weniger Sportliche auf den Platz geholt. Und das geht nach seiner Aussage so nur in Hamburg. Am Ende gewinnen seine Ärzte mit 10:9 und nehmen mehr als 112.000 Euro ein.

 

Jana Pütz/Mareike Baumert

Mag ich