Internationaler Brandschutztag: Was tun, wenn’s brennt?

 

Alle zwei bis drei Minuten brennt es in Deutschland in einer Wohnung. Allein in Hamburg hat es im vergangenen Jahr über 12.000 Mal die Flammen gewütet. Beim Anblick von Feuer im eigenen Zuhause geraten viele Menschen in Panik. Dabei ist überlegtes Handeln bei Bränden das A und O.

 

Im Video erklärt die Feuerwehr Hamburg, wie Sie bei einem Wohnungsbrand den Flammen entkommen.

 

Kleine Brände schnell löschen


Versuchen Sie ein Feuer nur dann selbst zu löschen, wenn Sie sich dabei nicht selbst in Gefahr bringen. Halten Sie Fenster und Türen zum Brandraum geschlossen – so verhindern Sie, dass sich die Flammen weiter ausbreiten. Kleine Brände löschen Sie mit einem Feuerlöscher oder mit Wasser. Bei einer brennenden Pfanne auf dem Herd ist jedoch Vorsicht angebracht. „Auf keinen Fall mit Wasser löschen! Wenn ich Wasser in brennendes Fett kippe, dann dehnt sich das explosionsartig aus und gibt eine Stichflamme“ so Jan Ole Unger von der Feuerwehr Hamburg. Stattdessen: Herd abschalten und die Pfanne auf eine kalte Herdplatte stellen.


Kleine, runde Lebensretter: Rauchmelder


Alles schläft – einer wacht: Rauchmelder geben frühzeitig Alarm und verschaffen mit ihrem lauten Signalton wertvolle Sekunden, in denen sich die Bewohner retten können. Denn: Brände in Privatwohnungen brechen besonders häufig nachts zwischen 22 und 6 Uhr aus. Die tödliche Gefahr geht vom Kohlenmonoxid aus, das bei fast jedem Wohnungsbrand entsteht. Die wichtigste Vorsichtsmaßnahme ist das Anbringen von Rauchmeldern. In Hamburg und Schleswig-Holstein sind die kleinen Lebensretter seit 2010 Pflicht, in Niedersachsen gilt dieses Gesetz seit 2015.

 

Andere in Sicherheit bringen

 

In der Regel haben Sie nur zwei bis vier Minuten Zeit – dann entwickelt selbst ein Schwelbrand giftigen Rauch. Fordern Sie Mitbewohner und Nachbarn auf, die Wohnung zügig zu verlassen. Doch fliehen Sie nicht durch verrauchte Räume und Gänge! Der Brandrauch ist gefährlicher als das Feuer selbst, da er giftige Substanzen enthält.

 

Alisha Elling / Julia Franz

Mag ich