Innovativer Insulaner: Sylter Calle hat das Windsurfen nach Deutschland geholt

 

Seit seiner Kindheit lebt Calle Schmidt auf Sylt. Die Bucht in Munkmarsch ist sein Zuhause. Hier hat er vor 47 Jahren Deutschlands erste Surfschule eröffnet. 1972 brachte er etwas für Deutschland unbekanntes aus den USA mit: Ein Wind-Surfbrett. Das Surfen sollte ab dann sein Leben bestimmen.

Wie Calle auch andere vom Surfen begeisterte, sehen Sie im Video.

 

Sylt: Die Insel der „Schönen und Reichen“

 

Auf 99 Quadratkilometer verteilt leben insgesamt 19.937 Einwohner auf der Insel Sylt in Schleswig-Holstein. Die Insel ist bekannt für seine beeindruckenden Strände und bildschöne Landschaft. Sylt ist die größte der nordfriesischen Inseln und beliebt – vor allem bei den „Reichen und Schönen“. Promis wie Dieter Bohlen oder Guido Maria Kretschmer verbringen hier ihre Freizeit. Die Insel wird jedes Jahr regelrecht überflutet von knapp einer Millionen Touristen.

 

Abseits des Massentourismus

 

Trotz der vielen Besucher gibt es auch Orte, die ihren Charme nicht verloren haben und wo man die Ruhe genießen kann: Wiesen voll blühender Heide – unberührt oder auch das Munkmarscher Fährhaus. Von der Terrasse aus kann man auf die Marina und das Watt blicken. Vor 150 Jahren war es einfache Holzhütte. Heute ist es das älteste Gasthaus der Insel und gleichzeitig ein Luxushotel.

 

Unsere große RTL Nord Inselserie

 

In den kommenden Wochen nehmen wir Sie in unserer Sendung jeden Mittwoch mit auf eines unserer schönen Eilande in Nord und Ostsee. Und ein eingefleischter Insulaner zeigt uns da jeweils seine schönsten Orte. Nächste Woche geht es nach Helgoland.

 

Nicole Ide / Catharina Tomm

 

Mag ich