Horror, Akrobatik und Unterhaltung: Der Zirkus des Horrors zu Besuch in Bremen

 

Dieser Zirkus ist kein gewöhnlicher. Zur Begrüßung werden die Besucher erschreckt und auch sonst ist hier alles schaurig-düster statt lustig-bunt. Mit seiner neuen Show "ASYLUM – Das Irrenhaus" ist der Zirkus des Horrors gerade auf Deutschland-Tour und bringt den Grusel in die Städte.


Wo das Popcorn von Halbtoten serviert wird und es dazu eine blubbernde Blut-Schorle gibt, kann es sich nicht um einen normalen Zirkus handeln. Im Zirkus des Horrors sind Horrorclowns die Hauptdarsteller und sorgen mit ungewöhnlichem Programm für Unterhaltung – natürlich darf für einen Clown der Witz auch nicht zu kurz kommen.


Wie es sich für einen Zirkus gehört wird auch ein aufwendiges Akrobatik-Programm dargeboten, aber auch hier turnen die Artisten nicht an einfachen Seilen, sondern balancieren über das 'Todesrad'.

 

Noch bis Sonntag tagt der Zirkus in Bremen und unsere Reporterin Anina Woratschek hat sich für Sie einmal in das Irrenhaus hineingetraut.

Mag ich