Ravioli vom Muskatkürbis mit Amaretti, Walnüssen und Petersilie

rezept2


Ravioliteig

300 g Mehl Typ 405
1 St. Vollei
5 St. Eigelb
2 El Pius-Olivenöl
ca. 1-3 El lauwarmes Wasser
Salz

Die Eier mit dem Olivenöl, Wasser und Salz vermengen. Die Flüssigkeit zum Mehl geben und mit einem Handrührer, bzw. der Hand durchkneten.
Mindestens eine Stunde zum Ruhen in den Kühlschrank geben.

Füllung und Gemüse

1 kg Muskatkürbis (geschält ca. 750 g)
50 g Butter
10 große Amaretti
60 g Parmesan, grob gerieben
1 St. Eigelb
1 St. Ei (zum kleben)
Salz
80 g Butter
1 Bd. Petersilie
12 St. Walnusskerne
200 g Shiitake Pilze (ersatzweise Steinpilze)

Aus dem geschältem Kürbis 200 g schöne nicht zu dicke Rauten schneiden, den Rest mit der Butter in einem breiten Topf anschwitzen, salzen und bei kleiner Hitze zerkochen. Wichtig ist, dass die Flüssigkeit verdampft, also keinen Deckel auflegen und immer wieder umrühren. Etwas auskühlen lassen und mit der Hälfte der Amaretti, dem Eigelb und dem Parmesan vermengen.

Den Nudelteig mit der Maschine oder klassisch per Nudelholz ausrollen. Eine Teighälfte mit verquirltem Ei hauchdünn bestreichen und wie gesehen die Ravioli erstellen.Wichtig ist das keine Luft eingeschlossen ist (platzt sonst beim Kochen) und der Kleberand nicht verschmiert ist (klebt nicht). Die Ravioli auf ein mit Hartweizengrieß bestreutes Blech nebeneinander legen und dann in das siedende, aber nicht wallend kochende gesalzene Wasser geben und garen.

In der Zwischenzeit die Butter in einer Pfanne aufschäumen und leicht bräunen lassen, die Kürbisrauten, die geschnittenen Pilze und die gezupfte Petersilie dazugeben und durchschwenken. Die gegarten Ravioli direkt aus dem Wasser in die Pfanne geben, die restlichen Amaretti zerbröselt dazugeben und nochmals durchschwenken.

Anrichten, Parmesan drauf und Essen !

Guten Appetit wünschen Jochen und Stephan

Schlagworte
Mag ich