Helgolands Mount Everest: Pinnebergs Gipfelkreuz feiert sein 20-jähriges Bestehen

 

Schleswig-Holstein und Berge? Das ist nicht unbedingt das, was wir mit dem Bundesland assoziieren. Aber das konnte eine tollkühne Wander-Truppe so nicht stehen lassen, also machte sie sich im Jahre 1998 auf die Suche und wurde auch fündig.


Der Bungsberg in Schleswig-Holstein ist mit 168 Metern zwar der höchste Berg des Bundeslands im hohen Norden – ein paar Itzehoern war das aber nicht genug. Auch im Kreis Pinneberg muss es doch eine ebenbürtige Erhebung geben – dachte sich die dreiköpfige Truppe vor 20 Jahren.


Aus einer Schnapsidee wurde eine echte Attraktion

 

'Pinneberg' nannten sie den mit 61,3 Metern höchsten Berg des Kreises, den sie schließlich auf der Insel Helgoland, über dem Meer thronend entdeckten.

Ein hölzernes Gipfelkreuz ziert seitdem die Stelle, die sich über die Jahre zu einer echten Touristenaktion entwickelt hat und das, obwohl es laut Aussage der Erstbesteiger eigentlich nur eine Schnapsidee war.

 

Wie diese Erhebung überhaupt entstanden ist und warum die tollkühnen Wanderer nun Angst um ihren Pinneberg bekommen – unsere Reporterinnen Antonia Giese und Katharina Steinhöfel berichten über die Geburtstagsfeier und haben alle Antworten, sowie die beeindruckenden Bilder der Nordseeinsel.

Mag ich