„Das Fahrradfahren ist etwas sehr unmittelbares, es zeigt, dass wir in Bewegung sind."

 

Liebe Zuschauer, es könnte sein, dass Ihnen demnächst irgendwo zwischen Hameln und Berlin drei hochmotivierte Mütter über den Weg radeln.

Die machen allerdings keinen Ausflug, sondern sind auf einem Protestzug unterwegs. Mit dem wollen sie auf die Sorgen der freiberuflichen Hebammen aufmerksam machen. Die stehen nämlich zurzeit vor einem großen Problem: Ihre Haftpflichtversicherungsbeiträge sollen im nächsten Jahr so drastisch steigen, dass ihre Existenz gefährdet ist.

 

Unsere Reporterin Mareike Baumert und Sven Burmeister berichten.

 

Hebammen auf Rädern
Schlagworte
Mag ich