Hamburger Start-up macht Kleidung für behinderte Kinder

 

„EinzigNaht“ will Eltern von kranken Kindern ein Stück Normalität bieten

 

Leben mit einem Kind mit Handicap, das ist für viele erst einmal ein Schock. Auch Sandra und Christian Brunner mussten das am Anfang verdauen. 20 Stunden Pflege pro Tag, so sieht der Alltag von ihnen aus, um ihre Tochter Laura gut zu versorgen.

Doch aus dem schweren Schicksal entstand eine neue Idee - ihr Start-up "EinzigNaht". Es schneidert Kindern Strampler und Co. auf den Leib und dafür hat es jetzt sogar den Hamburger Gründergeist Award gegeben. Wie diese ausgezeichnete Kinderkleidung aussieht, sehen Sie im Video.

 

Modelle sind auf die besonderen Bedürfnisse der Kinder angepasst

 

Wenn Eltern ein behindertes Kind haben, ist das schon schlimm genug. Häufig sind solche Kinder auf Zu- oder Abgänge am Körper angewiesen, die mit handelsüblicher Kleidung zusätzlich Probleme bereiten. Das Hamburger Start-up will das ändern. Ihre Modelle sind auf die besonderen Bedürfnisse der behinderten Kinder angepasst.

 

Behinderung der eigenen Tochter bringt die Brunners auf die Idee

 

Durch ihre eigene Tochter Laura konnten Sandra und Christian Brunner viel Erfahrung sammeln. Die Dreijährige leidet unter einem Gen-Deffekt, das William-Beuren-Sydrom. Es führt unter anderem zu einer geistigen Behinderung und einer Wachstumsverzögerung.

Als Laura noch ein Baby war, schrie sie viel - nicht ein oder zwei Stunden, sondern den ganzen Tag. An einen normalen Alltag war nicht zu denken, auch selbst in ein Geschäft zu gehen war kaum möglich. Die Brunners suchen deshalb online, nach Sachen für Laura, aber passende Klamotten finden sie nicht. Lauras Proportionen sind zu ungewöhnlich. Dann fängt Sandra an, selbst etwas zu schneidern. In einem Online-Forum werden andere betroffene Mütter auf Fotos dieser Sachen aufmerksam. Das ist die Geburtsstunde ihres Start-ups "EinzigNaht".

 

Unsere Reportern Katrin von Dannwitz und Luca Bradley berichten über die besondere Familie im Video.

Hamburger Start-up "EinzigNaht" macht Kleidung für behinderte Kinder
Mag ich