Moderatorin Nina Bott aus Café geworfen - weil sie ihr Baby stillte

 

Stillen in der Öffentlichkeit- Für Nina Bott kein Thema! So lange man es dezent macht. In einem Café im Hamburger Schanzenviertel wurde sie allerdings genau deshalb angeblich hochkant rausgeschmissen!

Im Januar ist die Hamburgerin Nina Bott zum dritten Mal Mama geworden. Und wenn Baby Lio Hunger hat, muss es gefüttert werden. Egal wo! Während einer Shoppingtour, wählt die Moderatorin deshalb einen Tisch im Café. Doch der Chef scheint damit nicht einverstanden zu sein.

„Ich habe mich eigentlich gerade hingesetzt…habe mein Baby angedockt, da kam er, hat gesagt, ich solle gehen!“ Für die 41-jährige eine extrem unangenehme Situation.

Welche Erklärung der Betreiber für sein Verhalten hat, sehen Sie im Video.

 

Öffentliches Stillen: Ein umstrittenes Thema

 

So mancher fühlt sich durch das Stillen in der Öffentlichkeit einfach gestört. Selbst wenn das Stillen nur im Netz stattfindet, stößt es auf Widerstand. Im Januar postet Nina Bott knapp zwei Wochen nach der Geburt von Baby Lio ein Foto vom Stillen auf ihrem Profil. Dafür bekommt sie fiese Kommentare. Doch trotz der Kritik: Die 41-jährige ist mittlerweile auch offizielle Botschafterin fürs Stillen. Für Nina Bott selbst heißt das, sie wird auch weiterhin genauso offen mit dem Thema Stillen umgehen wie bisher.

 

Autoren: Lorenz Bille/ Maria Patz

Mag ich