Große Fußstapfen: Luna Albanese träumt von WM-Titel im Tanzen

 

Ihre Eltern sind Uta und Roberto Albanese, Bremens wohl bekannteste Tänzer. Doch auch die 11-jährige Tochter Luna arbeitet ehrgeizig an ihrer Profitänzerkarriere. Auch, wenn es dabei mal ein bisschen Knatsch mit Mama Uta gibt. Wie die Familie damit umgeht, sehen Sie im Video.

 

Disziplin auf dem Parkett und Zuhause

 

Bis zu sieben Mal die Woche trainiert Luna, neben der Schule, für ihren großen Traum: Der Weltmeisterschaft im Lateintanz. Und nicht nur in der Tanzschule ist Disziplin angesagt, sondern auch Zuhause, denn Luna muss mit ihren elf Jahren tatsächlich auch schon auf ihre Ernährung achten. Wenig Kohlenhydrate, viele Gemüse und Fleisch stehen bei ihr auf dem Speiseplan.

 

Tanzpartner gesucht!

 

Doch alleine tanzt es sich im Paartanz schlecht, aber einen passenden Partner in dem Alter und mit der richtigen Größe zu finden, ist schwierig. Nun hofft Familie Albanese, dass ein junger Tänzer aus der Ukraine eine permanente Aufenthaltsgenehmigung bekommt und bald mit Luna gemeinsam in Richtung Titelgewinn tanzen kann.

 

Katharina Grote/Mareike Baumert

 

Mag ich