Genick gebrochen: Tierquäler töten 20 Meerschweinchen

 

Ein oder sogar mehrere Tierquäler brechen in einer Goslarer Kleingartenkolonie in eine Parzelle ein- dort sind 20 Meerschweinchen in einem Verschlag untergebracht. Der oder die Täter töten die kleinen Tiere, doch warum?

 

Täter kamen vermutlich über Nacht

 

Mittwochvormittag findet der Besitzer seine toten Meerschweinchen in der Parzelle, er war zuletzt am Dienstagnachmittag dort gewesen. In der Zeit dazwischen müssen die Meerschweinchen auf brutale Weise getötet worden sein.

 

Polizei sucht Zeugen

 

Bisher ist unklar, welches Motiv hinter der grausamen Tat steckt. Etwas Vergleichbares sei vorher in der Gegend nie passiert. Die Polizei Goslar bittet deshalb Personen, die etwas Verdächtiges gesehen haben oder sonstige Hinweise geben können, sich unter der 05321/339-0 zu melden.

 

Mareike Baumert

Mag ich