Fühlen wie ein Fußballprofi: Der Blumenthaler SV veröffentlicht ein eigenes Stickeralbum

 

Ein Sticker mit dem eigenen Foto im Sammelalbum – das haben normalerweise nur die „echten“ Fußballprofis. Aber auch die Amateurfußballer vom Blumenthaler SV kommen dem Traum vom Kicker-Star gerade ein bisschen näher. Der Verein hat ein Stickeralbum veröffentlicht – und darin sind alle 374 Mitglieder vertreten.

 

Warum die Jungs vom Blumenthaler SV für eines ihrer kleinen Mitglieder sogar einen Aufruf im Internet starten mussten, sehen Sie im Video.

 

Die Sticker gibt es in einem Supermarkt zu kaufen

 

Zusammen kicken können die Fußballer vom Blumenthaler SV wegen Corona gerade nicht. Mit dem Stickeralbum können sie sich ihre Mitspieler aber immerhin nach Hause holen. Gemeinsam mit dem Berliner Start-Up „Stickerstars“ und dem Supermarkt Mecke im Ort hat der Blumenthaler SV das Fußball-Sammelalbum entworfen. Die Sticker gibt es in einem Supermarkt zu kaufen.

Eine 5er-Packung Sticker kostet 90 Cent, das Heft gibt es für 4 Euro. Und die Aktion kommt bei Spielern und Fans richtig gut an. Bereits nach drei Tagen im Verkauf sind 90 Prozent der Hefte und Sticker schon weg.

 

Sticker können online getauscht werden

 

Um das ganze Album voll zu kriegen, braucht es bei 374 Motiven Geduld und etwas Glück. Peter Nowack, der 2. Vorsitzende des Blumenthaler SV, hatte beides: „Ich habe einen ganzen Karton gekauft und im ersten Flow 250 Bilder gehabt.“ Inzwischen fehlen ihm nur noch zwei.

Damit Spieler und Fans die Sticker trotz Corona-Kontaktverbot untereinander tauschen können, gibt es eine Online-Tauschbörse, wo die Sammler nach fehlenden Stickern suchen können. So sorgt das Album in den schwierigen Coronazeiten für Spaß und Abwechslung.

 

Jule Blaase / Luisa Ziegler

Mag ich