Flauschige Corona-Aktion: Darum sind jetzt in ganz Hannover Kuscheltiere verteilt

 

Lenny Heins und Ben Vieler haben sich etwas Besonderes überlegt, um die Corona-Langeweile zu bekämpfen. Die beiden Zwölfjährigen verteilen in ganz Hannover Stofftiere. Sie sollen in der schwierigen Zeit für gute Laune sorgen. Vielen Kindern fällt es nämlich schwer, dass sie jetzt nicht mehr draußen mit Freunden herumtoben dürfen.

 

Mit welcher Idee Lenny und Paul die Stofftierjagd noch spannender machen wollen, sehen Sie im Video.

 

So funktioniert die Stofftierjagd

 

Die Kuscheltiere hängen an den unterschiedlichsten Orten in der Stadt. Wer genau hinschaut, findet zum Beispiel in Bäumen oder an vielen Straßenschildern Stofftiere. Wenn man eins findet, nimmt man es jedoch nicht einfach mit: Stattdessen sollen die Plüschtiere dort bleiben, wo sie sind - und als Beweis für den Fund fotografiert werden. Auf Instagram kann man das Foto dann unter dem Hashtag #stofftierjagd_hannover posten. Lenny hat sogar eine eigene Instagramseite für die Aktion erstellt, um Sucher und Finder zu vernetzen.

 

Stofftierjagd kommt aus Neuseeland

 

Die Idee kommt aus Neuseeland. Dort hängen bereits über 120.00 Stofftiere an Laternen oder in Bäumen. Lennys Mutter Ela Windels hat von der kreativen Aktion gelesen und mit ihrem Sohn beschlossen, die Stofftierjagd in den Norden zu holen: „Wir haben Kinder schon weinen sehen vor Spielplätzen, wo die Mütter gesagt haben: ´Dürfen wir nicht drauf.´ Und wir haben uns gedacht, das wäre doch eine tolle Ablenkung.“

 

Viele machen fleißig mit

 

Die Stofftierjagd kommt bei den Hannoveranern gut an. Knapp 200 Menschen haben schon mitgemacht und viele bieten Lenny und Ben sogar ihre Hilfe an. Die Aktion macht nicht nur die Stadt bunter, sondern hat laut Ben auch noch einen weiteren Vorteil: „Es ist natürlich nicht nur für die Leute, die hier vorbeigehen was Schönes, sondern wir haben auch so einen kleinen Zeitvertreib.“ Deshalb wollen die Jungs auch nach der Corona-Krise die Stofftierjagd am Laufen halten.

 

Alisha Thormann / Mareike Baumert / Janet Ghotoyian

Mag ich