Fair Play geht anders: Red Bull verbietet Kinder-Basketballteam aus Bad Oldesloe den Namen

 

Erst im letzten Jahr haben die „Blue Bulls“ aus Bad Oldesloe in Schleswig-Holstein neue Trikots bekommen. Die wandern jetzt in den Müll. Auch der Name und das Logo müssen weg. Weil der Energydrink-Riese Red Bull Verwechselungen befürchtet. Dabei tritt das Österreichische Unternehmen gern als Sport-Förderer auf. Doch das scheint nicht für die erfolgreiche U-16-Kindermannschaft zu gelten.

Die Reaktionen der Kids und des Trainers, sehen Sie im Video.

 

Red Bull drohte mit Klage

Sie haben extra Spenden gesammelt, Sponsoren gesucht und ihren neuen Namen beim Patent- und Markenamt eintragen lassen. Ein neues Logo wurde entworfen, neue Trikots und Flyer gedruckt. Alles für mehrere tausend Euro. Doch dann erhalten die Jugend-Basketballer vom VFL Bad Oldesloe einen Brief. Der Absender: Red Bull. Darin steht: Die Blue Bulls sollen innerhalb von einer Woche ihren Namen wieder löschen lassen - ansonsten drohen eine Klage und Schadenersatzforderungen.

 

Klein beigeben – die einzige Möglichkeit

Nachvollziehbar oder völlig überzogen? Eigentlich kann ja jedes Kind rot und blau unterscheiden. Red Bull selbst äußerte sich auf RTL-Anfrage nur sehr knapp: „Vielen Dank für Ihre Anfrage zum Namen des VFL OLDESLOE, die sich allerdings aus unserer Sicht schon erledigt hat. OLDESLOE bzw. Herr Schmitt war im Rahmen einer gütlichen Regelung einverstanden, den Namen abzuändern.“
Vermutlich ist Herrn Schmitt aber einfach nichts anderes übrig geblieben. Geld für eventuelle Schadensersatzforderungen des Milliarden-Konzerns hat der kleine Verein nämlich nicht einfach so rumfliegen.

 

Neue Trikots – hilft Red Bull?  

3000-4000 Euro kosten neue Trikots – für den Verein nicht zu stemmen. Red Bull springt nicht ein, hat sich lediglich dazu bereit erklärt die Patentanmeldung für den neuen Namen zu übernehmen- das sind 300 Euro. Der VfL Oldesloe muss nun wieder bei seinen Sponsoren um Unterstützung bitten. Ob sie die bekommen, ist noch nicht klar. Aber immerhin haben sie sich schon einen neuen Namen für ihre U16 Basketballmannschaft ausgedacht: Die „Oldesloe Panthers“. Übrigens: der Panther gilt als sehr kluges Tier. Vermutlich ist er wesentlich schlauer, als ein Bulle. Und wie heißt es ja so schön: der Klügere gibt bekanntlich nach. 

Wenn Sie den Verein unterstützen möchten, können Sie dies unter folgendem Link tun
https://www.vfl-oldesloe.de/stiftung/, Stichwort „Basketball“.

 

Autoren: Nicole Ide/ Maria Patz

 

Mag ich